Egelsbach, Andrea und der REWE für Spaltkinder auf den Philippinen

Während ich selbst mit heftigen Wurzelproblemen, in Thailand,  fast vier Wochen lang lahmgelegt war, ging für Andrea die Arbeit in Deutschland weiter.

Neben ihrem anspruchsvollem Job im Finanzwesen, ihren zwei Kindern und den Yoga-Stunden organisierte Andrea ein weiteres Spendenfest in Egelsbach. Zur musikalischen Unterstützung holte sie meine Freundin Christa Bethke ins Boot. Christa unterstützt Menschen in allen Lebenslagen (Finde-Dich-Jetzt).

Es ist unglaublich, was Andrea mal wieder auf die Beine gestellt hat!

Auch wenn das Gesamtergebnis sehr enttäuschend war für Andrea, die wochenlang im Vorfeld plante und organisierte, sind ihre Bemühungen nicht unbemerkt. Ich weiß nur zu gut aus eigenen Erfahrungen wie mühsam das Spendensammeln ist und wie unvorstellbar, dass man sein eigenes Engagement nicht auf andere ausstrahlen lassen kann. Dann kommt auch eine natürliche Erwartungshaltung an Freunde und Familie dazu, die nicht immer erfüllt werden kann.

Für jemand der seit 20 Jahren im Finanzwesen täglich mit ganz ganz anderen Summen arbeitet, könnte ein so kleiner finanzieller Ertrag für wochenlanges Vorbereiten, einen ganzen Tag Einsatz von vielen Menschen sowie das Organisieren zusätzlicher Aktivitäten demotivierend sein.

Und das war es auch für Andrea. Und doch hat sie sich wieder zusammen gerauft und schafft es immer wieder sich selbst zu motivieren und weiterzumachen. Die Zeit, die sie mit ihren Kindern bei unseren Cleft Friends auf den Philippinen verbracht hat, war sehr prägend.

An einer der Spendenveranstaltungen hatte es so heftig geregnet, dass kaum einer stehen blieb außer Andrea’s Freunden, die extra wegen ihr kamen. Ihre Freunde, die ihre warmherzige Unterstützung kennen und schätzen. So war doch Andrea auch für jeden einzelnen schonmal da und hat ihnen in einer schwachen Stunde beigestanden. Und nun kamen sie und standen mit Andrea im Regen. Ihr Ehemann Aaron, der von früh bis spät half und ihre Kinder die mit Marmelade kochten.

All das, ist das was zählt. Nicht der unmittelbare Erfolg den wir sehen, sondern dass was wir im Herzen bewegen. Sich gemeinsam für eine gute Sache einsetzen. Als Familie eine Spendenveranstaltung aufziehen, gemeinsam nasse Füße bekommen, für die die weniger Glück hatten als man selbst.

Ich bin dankbar, dass mein Patenkind solche Werte vermittelt bekommt. Nicht Gegeneinander sondern Miteinander.

Hier ist Andrea’s Bericht von der letzten REWE Spendenveranstaltung, bei der es zur Abwechslung mal Sonnenschein gab:


REWE hilft Cleft-Friends!

Am 06. August 2016 fand vor den Räumlichkeiten des REWE-Centers in Egelsbach eine große Spendenfeier zu Gunsten der Hilfsorganisation RucksackCoach & Cleft-Friends statt. Die Vorbereitungen hierfür waren aufwendig und die Aufregung gross. Herr Weissbrod, Leiter des REWE-Centers und Frau Völkel, Leitung Events freuten sich gemeinsam mit mir über das Umsetzungskonzept. Ich hatte mir bei rund 7000 Kunden die Samstags einkaufen gehen einen großen Andrang vorgestellt & plante bereits Wochen im Vorfeld den Ablauf.

Selbst die Dreieich-Zeitung widmete dem Spendenprojekt besondere Aufmerksamkeit und brachte einen Artikel auf der Titelseite! Echt toll! Da konnte ja nix mehr schief gehen…

Es wurden leckere Smoothies und Milchshakes gemixt, Brote mit selbstgemachten Brotaufstrichen verkauft, Eis am Stiel, frisch gemachtes Popcorn und selbstgemachte Marmeladen & Kräutersalze angeboten. Die Ware wurde vom REWE-Center gespendet. Die Popcorn-Maschine und Hüpfburg wurde von Michael Vollmer der den „Micha-Hüpfburgverleih“ betreibt, kostenlos zur Verfügung gestellt. Ein ganz großes Dankeschön hierfür an beide Organisationen!
Sogar Live- Musik wurde aufgefahren. Christa Bethke, eine gute Freundin von Annie, kam für die Aktion aus Heilbronn und untermalte die Veranstaltung mit Ihrer wundervollen Stimme!

Viele Helfer wurden für den Auf- und Abbau und die Betreuung der Stände benötigt. Ein ganz großes DANKESCHÖN an die Familien Mihlan, Knöss, Doost & Riess die uns hierbei unterstützt haben – und natürlich an meinen Ehemann Aaron Kahland, der bisher bei jeder Veranstaltung seinen ganzen Tag geopfert hat. Morgens mit mir um 07.00h vor den Räumlichkeiten des REWE-Centers aufschlug und Abends um 19.00h wieder müde alles einpackte.

Um 10.00h war alles aufgebaut. Die Kinder der Einkaufspassanten freuten sich über die große Hüpfburg und konnten fleissig toben. Aber wie so oft im Leben lernt man aus Erfahrung. Die Passanten hatten es eilig und wenig Gehör für das Projekt. Die Gratis Smoothie Proben wurden im Vorbeigehen vom Tablet genommen, manchmal sogar ohne Blickkontakt. Die Gratis Hüpfburg wurde zwar genutzt, im Spendenkässchen landete jedoch kaum was.

Vermutlich war es die falsche Aktion an einem Samstag vor einen Supermarkt und eine Grillwurst wäre eine deutlich bessere Alternative gewesen!

Aber davon lasse ich mich nicht entmutigen! Auf dem Weihnachtsmarkt vor dem REWE-Center hat Frau Völkel mir bereits einen Stand reserviert- und beim nächsten Mal verkaufe ich halt einfach Waffeln 😉

Nach einem langen mühsamen Tag konnten 200 € eingenommen worden, eine maue Beute für einen Haufen Arbeit! Zum Glück half das REWE-Center unter die Arme. Bereits die Tage zuvor sammelte der Supermarkt durch den Verkauf von Pfungstädter Bieren & einer Versteigerung Gelder für das Spendenprojekt, sodass zusätzlich 420€ in die Spendenkasse gespült wurden. Bei der Übergabe des Geldes spüre ich Dankbarkeit und bin gerührt, dass die Einrichtung das Projekt von RucksackCoach so tatkräftig unterstützt!

Nach der Sommerpause geht es dann weiter mit dem Spendensammeln… die Ideen sind schon da- die Umsetzung noch in der Konzeption. Eine Vorlesung mit Dia-Vortrag bei Hugendubel und ein Stand auf dem Adventsbasar der Schule… mal sehen was sich machen lässt. Ab jetzt heisst es erstmal Job und Projekt unter einen Hut zu bekommen, da der Arbeitsalltag auch bei mir wieder eingekehrt ist – aber das ist für mich noch lange kein Hinderungsgrund weiterzumachen 🙂

Im August 2016
Andrea Kahland


 

 

 


Wenn Du Bilder hast von der Veranstaltung, poste sie gerne in den Kommentaren oder sende sie mir direkt zur Veröffentlichung.


Wenn auch Du für RucksackCaoch aktiv werden möchtest, freuen wir uns über Deine Ideen.

Hier kannst Du spenden!

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.