Hilfsorganisation mit Kind – Höhen und Tiefen

Auch wenn ich schon lange keinen Bericht mehr veröffentlicht habe, werden die Spaltfamilien auf den Philippinen weiterhin betreut. Meine Arbeit setzt auf Nachhaltigkeit, d.h. es geht darum wie die Familien nachhaltige Unterstützung erhalten und dabei gleichzeitig in ihrer Eigeninitiative gefördert werden. Continue reading

Vom Jakobsweg zum Ironman. Deutscher Ironman zeigt soziales Engagement.

Philipp Keckes, den wir im Oktober 2014 auf dem Jakobsweg kennengelernt haben, hat sich spontan bereit erklärt seinen „Ironman“ in Klagenfurt im Juni 2015 einen weiteren Sinn zu geben. Er unterstützt die Organisation „Rucksack Coach Lulu gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)“ und hilft damit Helfern und Kinder in Not. Denn auch der stärkste Helfer braucht manchmal Unterstützung.

 

Ponferrada, Spanien im Oktober 2014:

In der öffentlichen Herberge spricht mich ein junger Mann an: „Du läufst wirklich den Jakobsweg alleine mit deiner Tochter?“ Philipp aus Konstanz  28 Jahre alt war schon seit Wochen auf dem Jakobsweg unterwegs. Wir dagegen waren am Anfang unseres 200 km langen Weges. Philipp hatte doppelt soviel Gepäck wie wir auf dem Rücken und lief täglich doppelt so viele Kilometer, wie ich geplant hatte. Mit ca. 40 km am Tag, war dies schon eine gute Vorbereitung auf seinen kommenden Ironman im folgenden Juni.
Continue reading