Mit Kindern im Hilfseinsatz auf den Philippinen

Reisebericht von Andrea Kahland : Aufenthalt in den Philippinen April 2016

Gemeinsam mit meinen Kindern Hannah und Finn bewundern wir Annies Mut, als Sie vor 2 Jahren verkündet, dass Sie Kindern in Not auf der ganzen Welt helfen möchte. Hannah ist mächtig stolz auf Ihre Patentante- ich bin es auch.
Vermutlich wusste Annie zu dem Zeitpunkt nicht, wie schwer diese Reise werden würde, wieviel Kraft Sie abverlangt und welch Tiefen Sie mit sich bringt. Vor zwei Jahren gebe ich Ihr mein Wort, dass wir Sie und Ihre Tochter Malia eines Tages bei Ihrer sozialen Arbeit vor Ort unterstützen wollen. Continue reading

Schuljunge spendet Taschengeld für Spaltkinder

Man muss nicht „GROSS“ sein um „GROSSE“ Taten zu vollbringen!

 

Es ist unglaublich und rührt mich zu Tränen… Als ich von den Philippinen zurückkehre und der Mama meines Patenkindes Maximilian von unserer Reise berichte, sind Ihre beiden Jungs zutiefst bewegt. Sie verkaufen gebrauchtes Spielzeug um Spendengelder zu sammeln, Florian, der ältere der beiden Jungs (10 Jahre) spendet wochenlang sein Taschengeld…. Aber für Florian ist das noch nicht genug. Continue reading

Was ist der „Dance for Kindness 2015“ ?

Weltweit wird am 8.November 2015 gemeinsam für Nächstenliebe und Freundlichkeit getanzt. Am selben Tag, zum selben Song, der selbe Tanz, in der selben Farbe…. tanzen tausende von Menschen in über 40 Ländern und über 100 Städten.

 

….und Rucksack Coach ist mit den Kindern des Baan Unrak Kinderheim  (www.baanunrak.org) dabei. Continue reading

Baan Unrak Children’s Home – Waisenhaus in Thailand

Seit mehr als 2 Monate lebe ich mit meiner Tochter in Sangkhlaburi in Thailand an der Grenze zu Myanmar. Wir unterstützen die Baan Unrak Foundation (www.baanunrak.org) in verschiedenen Bereichen.

 

Hauptsächlich arbeiten wir im Baan Unrak Kinderheim. Baan Unrak bedeutet „Haus der Freude“ und ist die Heimat für über 150 Kinder aus Thailand und Burma, einschließlich der benachbarten Mon und Karen Staaten. Einige kamen mit einem Elternteil, doch viele sind Waisenkinder. Baan Unrak beschäftigt auch Ersatz-Mütter um sich der Kinder, besonders der Kleinkinder anzunehmen. Insgesamt fanden mehr als 190 Menschen in Not eine zweite Heimat im Baan Unrak Children’s Home.

Continue reading

Kinderheim in Thailand

Von Koh Phangan nach Sangklaburi.

Nach über 32 Stunden on the road,  mit zwei Fähren, einem Nachtzug und drei verschiedenen Busen, zwei Taxifahrten und drei Fahrten auf dem Motorroller erreichten wir unseren neuen Einsatz-Ort. Malia hat die lange Reise extrem gut mitgemacht.

In Sangkhlaburi Thailand leben wir die nächsten 6 Monate in einem Waisenhaus.

Als EFT- Coach arbeite ich mit traumatisierten Kindern.

Unterstützung in Form von finanziellen Spenden hilft mir vor Ort viel Gutes zu tun. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden. Hier geht’s zum Spenden.

Portrait 25: Erstes Treffen mit Charly. Bewaffnete Männer folgten uns.

Das erste Treffen mit Charly

Ich wurde gefragt ob ich einem Jungen mit einer Gaumen-Lippen-Kiefer-Spalte in Inabanga helfen könne.

 

Inabanaga ist ungefähr 90min mit dem Auto von Pangangan Island entfernt. Es ist kompliziert das Haus zu finden und ich brauchte jemand der mich begleitete auch zum übersetzen. Bevor wir losfuhren, bat ich jemanden bei der Mutter anzurufen und sicherzustellen, dass sie zu Hause sei wenn wir kommen würden.


Es war ein sehr heißer Tag. Malia schlief im Auto ein. Als wir ankamen, trug ich sie schlafend zu der Hütte, wo ich Charly zum ersten Mal traf.
Continue reading

Portrait 24: Charles vor der Lippen-Spalt-Operation, nach Wochen intensiver Betreung. Kleiner Junge mit vielen Traumas.

Charles, Charly, Charlsy. Wer hätte gedacht, dass mir dieser Junge so sehr ans Herz wachsen würde.

Charly’s Entwicklung in den letzten 5 Monaten macht mich so unglaublich stolz und bestätigt mich darin, dass das was wir seit Monaten tun, meine 3 jährige Tochter und ich, etwas bewirkt. Wir berühren die Herzen von Menschen und sie berühren gleichermaßen unsere Herzen. Wir alle haben uns verändert durch diese Erfahrungen. Wir kamen an unsere Grenzen und halfen uns gegenseitig durchzuhalten. Continue reading

Portrait Nr 23: Wir sind eine arme Familie, aber wir sind glücklich zusammen.

Portraits-14Hi! Hallo mein Name ist Marie Reena Orillosa Garces. Wir sind eine arme Familie, aber wir sind glücklich zusammen. Wenn jemand ein Problem hat, lösen wir es gemeinsam. Mein Ziel ist es, Fotografin zu werden, wie Ate Melly und Ate Ann-Kathrin. Sie sind meine Freunde in Deutschland, ich wünsche mir so sehr eines Tages eine Fotografin zu sein, wie meine zwei besten Freunde aus Deutschland.


Aber da gibt es ein Problem, ein großes Problem, das auch meine Ate Estela hat. Wir können nicht zur Schule gehen, weil wir kein Geld haben. Lieber Gott, hilf mir und meiner Ate Estela jemanden zu finden, der unsere Schulmaterial sponsort,  denn wir wollen so gerne weiter zur Schule gehen. So können wir unseren Eltern helfen,  unsere jüngeren Brüder zur Schule zu schicken und wir wollen auch unsere kleine Schwester Niña Grace helfen, wir wollen helfen Essen für alle zu finden.

Das ist alles. Danke. Reena Marie Orillosa Garces, 11 Jahre alt.
Von Binting, Calape, Bohol, Philippinen.

 

Reena Marie ist die ältere Schwester von Spaltpatienten Nina Grace. Sie war begeistert von den Fotografen Ann. Kathrin Lange und Melly Kieß und wurde inspiriert.

Auf den Philippinen werden ältere Mädchen „Ate“ genannt, es bedeutet so viel wie „große Schwester“.  Ma’am ist eine weitere höfliche Anrede für Frauen.

 

Idea © Rucksack Coach – Foto © Ann-Kathrin Lange.

Spaltoperation, das Ergebnis brachte uns allen Tränen in die Augen.

Leemcer Collage 1Seit 5 Monaten begleiten meine dreijährige Tochter und ich als Rucksack Coach die junge Familie auf ihrem Weg. Leemcer Zeus war zunächst nicht stark genug für eine Operation. Nach über 4 Wochen warten in Manila , fieberten wir gemeinsam auf die nächsten Röntgenuntersuchung. Das Ergebnis brachte uns allen Tränen in die Augen. Leemcer’s Lungenentzündung war noch nicht ganz verheilt. Eine Operation war noch nicht möglich. Die nächste Röntgenuntersuchung konnte in frühestens 4 Wochen stattfinden. Die junge Familie entschied nach Bohol zurückzukehren und dort zu warten. Würden sie wiederkommen? Würde ihr Flug erneut von NCFP gesponsort werden können?  Ich versprach nicht aufzuhören zu unterstützen bis Leemcer seine erste Operation erhält.

Am 30. April brachte ich Leemcer und Eltern erneut nach Manila. Leemcer wurde von den Spezialisten von NCFP an seiner Lippenspalte operiert.

Die Heilung verläuft sehr gut und Leemcer kann wenn alles gut läuft in 3 bis 6 Monaten an der Gaumenspalte operiert werden.

 

Idea © Rucksack Coach – Foto © Ann-Kathrin Lange.

Portrait Nr. 19: Gerald

Gerald ist 15 Jahre alt. Er wurde am selben Tag wie seine Brüder Benji und Allan operiert. Die Spezialisten von NCFP reparierten seine Gaumenspalte.

Gerald wurde von Rucksack Coach im Februar 2015 von Bohol nach Manila begleitet.

 

Idea © Rucksack Coach – Foto © Ann-Kathrin Lange.